Edelstahl Familie

Edelstahl polieren

Polieren von Edelstahl

Beschaffenheit der Edelstahl Familie 

Das Metall hat besonderen Reinheitsgrad und unterteilt sich in legierte und/oder unlegierte Stähle auf. Diese haben sogenannte Eisenbegleiter (Schwefel-/Phosphorgehalt) mit einem maximalen Massenanteil von 0,025 %. Edelstahl verfügt über einige positive Fähigkeiten, darunter ist es hygienisch, Korrosions- /Temperaturbeständig, langlebig und leitfähig. Rostfreier Stahl ist an der Oberfläche mit einer dünnen Passivschicht versehen. 

Bezeichnungen & legierte Familienmitglieder des Metalls 

Unlegierten Stähle haben nach EN 10027-2 Kennzeichnung der Gruppennummern 10 bis 18. Alle legierten finden sich in der Stahlgruppennummern 20 bis 89. Zu den am weit häufigst vertretenen Elementen zählt unter anderem Chrom (CR), Chromnickel (NI), Titan (TI), Wolfram (W) sowie Kobold (Co) oder Vanadium (V). 

Bearbeitungsmethoden – Edelstahlblech gebuerstet oder Edelstahl Polieren 

Eine Vielfalt an Handhabungen der aus dem Altertum bekannten Fertigungsprozedur um Metalloberflächen zu bearbeiten, können mehr als nur Veränderungen an Optik und Material. Die Fein- wie Fertigbearbeitungsmaßnahme ist sowohl traditionell manuell wie technisch maschinell zu tätigen. Für das perfekte Endergebnis kommt es nicht allein auf Verwendungszweck an, sondern auf angemessenes Metall wie eigens genutzte Schleif/Polierarbeitsweise, Hilfsgeräte, Schleif/Poliermittel an. Entscheidend ist die Wahl der entsprechenden Option unabhängig des gewünschten Zweckes. Bei Projekten welche Edelstahlblech gebuerstet oder Edelstahl polierte Design ausschlaggebend sind, erhöht sich das ansehnliche Finish und das attraktive Endprodukt. 

Edelstahl polieren leicht gemacht 

Primär für diesen Arbeitsschritt ist akkurate Arbeitszeit sowie passende Hilfsmitteln und Werkzeuge. Das Schleifen ist sinnvoll um gegebenenfalls vorhandene Unebenheiten zu beseitigen. Beim Edelstahl polieren wird die Maschine oder das Handwerkzeug im Kreuzgang, erst längs und dann quer geführt bei verschiedenen Körnungen. Der Fachmann verwendet K300/400 Körnungen bei hochwertigen Stahl mit Hunderterschritten bis K700/800. Für minderwertige Edelstahloberflächen arbeiten Profis mit bis zu 1200 Körnungen. 

In privaten Bereich finden sich einige alternativ ökologische Hausmittel Geheimtipps um Edelstahl zu neuem Glanz zu verhelfen. Sie sind gegenüber beruflicher Zwecke meist günstiger, beinhalten keine Gesundheitsbeeinträchtigungen und sind gut für unsere Umwelt. Um an Armaturen Fettflecken, Fingerabdrücken, Kalkrückstände und/oder Wasserrückstände verschwinden zu lassen, kann bei Bedarf auf: 

– Backpulver 

– halbe Kartoffel bzw. Kartoffelscheiben 

– Essig 

– Speiseöl 

– Zitronensäure 

zurück gegriffen werden. Von Mikrofasertücher, Kunststoffschwämmen sollte abgesehen werden, da diese Plastikpartikel freisetzen können, ein altes Baumwoll-Handtuch oder ein kaputtes Kleidungsstück ist ausreichend.

https://vangeenen-metallschleiferei.de/