Mäuse in Ihrem Haus? So lässt man sie verschwinden

Sie haben bereits mehrere Fallen aufgestellt, aber die Mäuse beißen nicht. Oder, mit viel Glück, bekommen Sie zwei und stolpern etwa fünfzig weitere herum. Das ist natürlich sehr frustrierend! Aber wie kommen die Mäuse eigentlich in Ihr Haus? Wenn Sie dies wissen, können Sie einen guten Start machen. Aber… vergessen Sie nicht, gleichzeitig einen Schädlingsbekämpfer zu rufen, denn Sie können diesen Streit nicht allein führen.

Nach was sind Mäuse auf der Suche?

Mäuse suchen nach Nahrung und warmen Verstecken. Dann klettern sie natürlich in Ihre Küchenschränke und nagen sogar Packungen auf, um an das Essen zu gelangen. Liegt der Müll in Ihrer Wohnung offen auf dem Boden oder im Garten? Rechnen Sie damit, dass auch die Mäuse diese Art von Rückständen nicht überspringen werden. Tatsächlich ist es so, dass die Wahrscheinlichkeit eines Mäusebefalls um so größer ist, je mehr Abfall und Lebensmittel es zu fassen gibt.

Was können Sie selbst gegen Mäuse einsetzen?

Für Privatpersonen gibt es reichlich Gift gegen Mäuse zu kaufen. Die Frage ist jedoch, ob dieses Gift wirklich funktioniert, denn die Mittel, die ein professioneller Schädlingsbekämpfer einsetzt, sind noch viel stärker. Wenn Sie Fallen aufstellen, müssen Sie darauf achten, dass die Fallen auch an den richtigen Stellen platziert werden. Auch darüber weiß der Kämpfer viel mehr!

Warum ist es wichtig, dass die Mäuse verschwinden?

Mäuse können eine Menge Nageschäden verursachen. Beispielsweise schärfen sie regelmäßig ihre Zähne an Gegenständen aus Holz oder Kunststoff, Teppichen oder Möbeln. Darüber hinaus kann man überall auf Mäuse-Urin und Mäusekot stoßen. Natürlich verbreiten diese nicht gerade einen frischen Duft. Ein drittes Problem besteht darin, dass auch Mäuse – teilweise durch ihren Kot – Krankheiten verbreiten können. Darüber wollen Sie natürlich gar nicht nachdenken!

Wie viel kostet es, die Mäuse loszuwerden?

Die Kosten für die Bekämpfung von Mäusen können relativ gering sein, wenn man es gleich beim ersten Mal richtig macht und einen professionellen Kämpfer beauftragt. Nach der Inspektion kann er sofort eine gezielte Lösung vorschlagen.Kein Ärger mit selbst aufgestellten Fallen.  Keine Ärger, weil auch Ihre Haustiere das Gift geschluckt haben. Der Experte wird sicher und verantwortungsbewusst arbeiten, und das ist ein großes Versprechen!

Wie bekommt man einen Kammerjäger, der sich mit allen Details auskennt?

Glücklicherweise gibt es eine Website, auf der Sie sich mit einem Schädlingsbekämpfer in Verbindung setzen können, der viel Erfahrung in der Bekämpfung von Mäusen hat. Gehen Sie Ungezieferraus.de und geben Sie Ihre Postleitzahl oder Ihren Ort ein. Sie können dann sofort telefonisch oder per E-Mail ein Angebot einholen und einen Termin vereinbaren. Wir wetten mit Ihnen, dass dies der schnellste Weg ist, alle Mäuse in Ihrem Haus loszuwerden…