Jh-media-service

Kann wirklich CBD Ihre Schlafunterstützung sein?

In diesem hektischen Leben das wir führen, ist es nicht ungewöhnlich, dass sich Menschen über ihre Schlafstörungen beschweren. Ich dachte immer, dass ich gesegnet sei und mich nie darüber beschweren müsste. Meine Großmutter lebte ein sehr entspanntes Leben, sie arbeitete den ganzen Tag Zuhause, kochte, pflanzte, sie war erstaunlich vital und schlief wie ein Bär im Winter.

Die Zeiten haben sich jedoch geändert und mit der Einführung neuer Technologien und unserer Abhängigkeit von ihnen, wie z.B. von Computern und Smartphones, die uns wie eine Verlängerung der Arme erscheinen. Schauen Sie doch hanfama Bewertung Seite, die uns nicht lügen lässt. Unsere Einstellung zum Leben und Entspannung wurde zu etwas fast Luxuriösem.

Jeder, der Schlafstörungen hatte oder hat, weißt dass es nicht einfach ist, etwas wirklich Wirksames zu finden, ohne dass man mit einigen Nebenwirkungen zu kämpfen hat, wie z.B. super müde am nächsten Tag zu sein. Man neigt dazu, die Hoffnung zu verlieren, wenn nichts geholfen hat nachdem man viele Naturheilmittel ausprobiert hat. Aber man wird sehr neugierig, wenn man von der “Freundlichkeit” von CBD hört.

CBD ist der Wirkstoff der in der Hanfpflanze gefunden wird, meist in Ölform aus der Wellness-Industrie verwendet. Nach dem Ausprobieren so vieler Mittel neigt man dazu zu glauben, dass es tatsächlich der Placebo-Effekt ist der in den ersten Tagen hilft wenn man etwas Neues ausprobiert; aber es gibt eine großzügige Anzahl von Studien, die bescheinigen, dass CBD tatsächlich zur Entspannung, zum Tiefschlaf und zur Schmerzlinderung beiträgt.

Vielleicht ist einer der großen Vorteile von CBD, dass es den Körper am nächsten Tag nicht beeinträchtigt. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass ich sogar mit einem sehr erfrischenden Gefühl aufgewacht bin, fast wie meine Oma.

Dank der Interaktion von CBD mit den Serototin-Rezeptoren im Gehirn, ist es dafür bekannt Menschen dabei zu unterstützen Angstzustände, Depressionen und Schlafstörungen zu überwinden, neben anderen Wundern. Sie fragen sich vielleicht, warum wir noch nicht so viel darüber wissen wenn es so gut sein sollte; und wir müssen sagen, dass die Illegalität von Hanf in vielen Ländern ist was die notwendige Forschung zu den Vorteilen von CBD noch verhindert.

Forschung wird ständig gemacht, aber wie Sie wissen, Serotonin und GABA-Rezeptoren sind direkt mit Angst und Stimmung verbunden und CBD kann aufgrund seiner Wirkung auf diese Rezeptoren helfen, die Entspannung zu verbessern. Dies ist auch der Grund, warum CBD wirksamer sein könnte als andere Mittel wie z.B. Melatonin, das auf verschiedene Rezeptoren im Körper wirkt.

Der Trick ist, dass die Reaktion auf CBD sehr individuell ist. Manche Menschen werden anfangs energetisiert, andere nicht. Sie werden also keine verschreibung finden können. Um sicherzugehen, sollte man mit einer sehr geringen Dosierung beginnen, damit man lernen kann, wie es sich tatsächlich auf den Organismus auswirkt. Bis es mehr Forschung gibt, ein paar Tropfen sind in Ordnung.