Mit einem Kredit zur Traumhochzeit?

Eine Hochzeit kann unter Umständen sehr teuer werden. Das richtige Brautkleid, die Traumlocation, die Eheringe, Essen und Trinken sowie Fotografen können das Konto schnell schmälern. Das Ehepaare auf nichts verzichten wollen ist klar. Die Lösung ist in den meisten Fällen ein Hochzeitskredit. Doch macht ein Kredit für eine Hochzeit wirklich Sinn und was muss man bei einem solchen Kredit eigentlich genau beachten?

Lohnt es sich ein Hochzeitskredit aufzunehmen?

Schafft ihr es das Geld für eure Traumhochzeit innerhalb von 12 bis 24 Monaten abbzahlen, dann macht ein Hochzeitskredit Sinn. Mit Geldgeschenken von den Gästen, lässt sich ein solcher Kredit natürlich noch schneller abbezahlen.

Sondertilgung gewünscht?
Gerade bei Hochzeitskrediten vergeben die Banken oft sehr niedrige Zinsen. Mit einer Sondertilgung kann man einen solchen Kredit noch schneller abbezahlen. Das kann man beispielsweise mit Geldgeschenken machen. Achtet also unbedingt auf eine kostenlose Sondertilgung.

Gut zu wissen

Ein Budget vor der Hochzeit einzuplanen ist wichtig. So kann man schon im Vorfeld herausfinden, was möglich ist und was nicht. Es sollte vorher entschieden werden welcher Betrag aufgenommen werden soll und wie schnell dieser wieder abbezahlt werden wird.

Vergleicht am besten mehrere Angebote von der eigenen Hausbank oder auch im Internet. Im Internet gibt es öfter Direktbanken, die spezielle Angebote für Hochzeiten.