Jh-media-service

Wie man Geld bei der Stromrechnung sparen kann

Der Wechsel des Energieversorgers ist einfach und kann Hunderte von Euro von Ihren Rechnungen eliminieren. Es spielt keine Rolle, ob Sie Ihr Haus mieten oder besitzen, solange Sie für Ihr eigenes Gas und / oder Ihren eigenen Strom bezahlen, sollten Sie in der Lage sein, zu wechseln. Um eine fundierte Entscheidung treffen zu können, ist es wichtig, Bewertungen von Energieversorgern zu lesen, um die beste Option zu finden, die Ihren Bedürfnissen und Anforderungen entspricht, und dieser Blog kann Ihnen dabei helfen.

Wenn Ihr Vermieter für Ihre Energie bezahlt, hat er das Recht, den Lieferanten zu wählen. Einige Mietverträge enthalten möglicherweise Klauseln über den Wechsel. Wenn Sie jedoch für Ihre Energie bezahlen, sollten Sie entscheiden können, von wem Sie Gas oder Strom beziehen. Wenn Sie einen Vorauszahlungszähler haben, sollten Sie auch wechseln können, selbst wenn Ihre Konten einen negativen Kontostand von bis zu 500 Euro für Strom und 500 Euro für Gas aufweisen.

Wenn Sie keinen Vorauszahlungszähler haben, müssen Sie den Restbetrag vor dem Wechsel bezahlen. Wenn Ihnen der Restbetrag in Rechnung gestellt wird, obwohl dies bei Ihren Lieferanten im Rahmen der Energierückrechnung schuld ist, müssen Sie nicht bezahlen.

Gas- und Stromversorger wechseln – die Grundlagen

Der Wechsel des Energieversorgers ist einfacher als je zuvor und kann Ihnen Hunderte von Pfund an Energiekosten sparen.

Der gesamte Vorgang sollte nicht länger als 21 Tage dauern und Sie werden zu keinem Zeitpunkt unterbrochen. Die einzige Änderung, die Sie bemerken werden, ist ein neuer Lieferant, der Ihnen Ihre Rechnungen sendet (wenn Sie den Lieferanten wechseln) und niedrigere Preise.

Bevor Sie beginnen, benötigen Sie eine aktuelle Energierechnung oder jährliche Energieerklärung. Diese enthält Details zu Ihrem aktuellen Energieplan, einschließlich Ihres Verbrauchs und des Namens Ihres Tarifs. Wenn Sie keine aktuelle Energierechnung haben, können Sie sich an Ihren aktuellen Lieferanten wenden, um diese Informationen zu erhalten.

Auswahl einer Vergleichsseite

Mithilfe von Preisvergleichs-Websites können Sie die verschiedenen verfügbaren Energieverträge vergleichen und auf hervorragende Weise sehen, was verfügbar ist.

Sie arbeiten nicht alle mit denselben Lieferanten zusammen. Verwenden Sie daher einige, um sicherzustellen, dass Sie nicht das perfekte Angebot verpassen.

  • Tragen Sie Ihre Daten in die Preisvergleichsseiten ein.

  • Sehen Sie sich die Ergebnisse an und wählen Sie den Energieplan aus, der Ihren Anforderungen am besten entspricht.

  • Ihr neuer Lieferant wird den Wechsel veranlassen und Sie auffordern, Zählerstände anzugeben.

  • Ihr alter Lieferant wird Ihnen eine endgültige Rechnung senden.

Machen Sie Ihr Zuhause energieeffizienter

Ein wenig Geld auszugeben, um viel zu sparen, ist eine gute Investition – insbesondere, wenn Sie kein eigenes Geld ausgeben müssen.

Es gibt viele Optionen, die bei folgenden Dingen helfen können: Verbesserung Ihrer Isolierung,

Aufrüstung Ihres Kessels und Ihrer Geräte, Installation von Sonnenkollektoren oder anderen erneuerbaren Technologien.

Fester oder variabler Tarif

Ein fester Tarif bedeutet nicht, dass Ihre Energiekosten gleich bleiben, egal wie viel Energie Sie verbrauchen.

Sie zahlen den gleichen Preis pro Einheit, aber wenn Sie mehr Einheiten verwenden, geben Sie mehr Geld aus.

Mit einem variablen Tarif: Ihre Rechnungen steigen und fallen je nachdem, was auf dem Energiemarkt passiert. Wenn jedoch die Energiepreise fallen, sinkt auch Ihre Rechnung.